Blick von der Gehrenspitze

Gästehaus und Lage

Lage
Südwestlich von Oberstdorf liegt das Kleinwalsertal, das zum Bundesland Vorarlberg in Österreich gehört. Im Walsertal vereinen sich die grünen Kultur-Landschaften des Allgäus mit der schroffen Bergwelt des Hochgebirges. Im Süden umrahmen die Allgäuer Alpen das Tal, im Westen der Bregenzerwald und im Norden öffnet sich das Oberallgäuer Voralpenland. Das Gästehaus steht am Ortsbeginn von Mittelberg am Südhang vom Heuberg auf 1200m Seehöhe und ist umgeben von Bergwiesen.
Der Rohrweg ist eine kleine Genossenschafts-Straße der Anlieger in Forstwegbreite, sehr steil und unsere Einfahrt sehr eng. Die Hauptstraße – ungefähr 200m Luftlinie – kann man sehen und hören, aber da das Tal eine Sackgasse ist, ist es nachts ruhig. Außerdem ist die Geschwindigkeit im Tal auf 50 km/h beschränkt. Der freie Blick auf die umliegenden Zweitausender ist traumhaft und die Lage des Hauses eine der schönsten im Tal.
Gästehaus
Seit über 25 Jahren führen wir dieses alte Holzhaus als Gästehaus, übrigens von Anfang an mit dem besonderen Konzept, das wir „Ferienwohngemeinschaft“ nennen. Und seit 23 Jahren geben wir unseren Gästen eine Ermäßigung, wenn sie mit der Bahn anreisen. Bei den vielen Renovierungsarbeiten haben wir uns bemüht, nicht nur die Haustechnik auf den neuesten Stand zu bringen, sondern auch bei allen Arbeiten darauf zu achten, ökologisch unbedenkliche Baustoffe zu verwenden. Die vorgefundene Energieversorgung mit Öl haben wir um Sonnenkollektoren und Holzheizung ergänzt.
Gästehaus Lütke im Winter
Das Haus verfügt über ein Einzelzimmer, drei Doppelzimmer und ein Familienzimmer, jeweils eine Etage teilt sich ein großes Bad. Zu den Gemeinschaftsräumen zählen die geräumige Küche, das Wohnzimmer mit schönen alten Möbeln, Bibliothek und Klavier und die Essveranda mit Kinderspielecke.
Die SW-Bilder sind mit freundlicher Genehmigung des Autors dem Buch entnommen:

Kleinwalsertal – Gestern – Heute – Morgen   von Andi Schuster

Das Buch ist bei der Walserdruck KG in Riezlern erschienen und in unserem Haus erhältlich. Aus dem Vorwort von Andi Schuster: »…jemand, der hier aufgewachsen ist und hier lebt oder der hier seine Heimat gefunden hat, wird in den meisten Fällen neben seinem eigenen Betrieb oder seiner eigenen Arbeit auch das Tal als Ganzes sehen. Er wird nicht nur selber schnell gut leben wollen – nach dem Motto „Nach mir die Sintflut…“ – sondern er wird darauf bedacht sein, die Lebens- und Erwerbsgrundlagen für seine Kinder und Kindeskinder in der Zukunft zu sichern. Wir haben uns unser Tal nicht gekauft, sondern nur geliehen, und zwar für die Dauer unseres Lebens. Und das lernen wir ja schon als Kinder, geliehene Sachen gibt man unversehrt und in gutem Zustand wieder zurück…«Andi Schuster hat bei Freunden und Verwandten alte Walser Landschaftsaufnahmen gesammelt und danach versucht, den Standort des Fotografen wiederzufinden und die Aufnahme nochmal zu machen.Unser Haus findet Ihr unten links. Das obere Bild ist von 1998, das untere von 1940. Eine fotographische Zeitreise durch das obere Allgäu und das Tannheimer Tal findet Ihr hier:  www.landschaftswandel.com

Mittelberg Tobel 1998
Mittelberg Tobel 1940